Wolfsburger Ögüt und Wedekind erfolgreich bei der Europameisterschaft in Lissabon

 

EM-2015[Foto links: Silbermedaillen Gewinner Yavuz Ögüt vom VfL Wolfsburg]

 

Brazilian Jiu Jitsu. Die Europameisterschaft im Brazilian Jiu Jitsu zählt zu dem prestigeträchtigsten Turnier weltweit. Mit 3.500 Teilnehmern aus aller Welt knackte die Veranstaltung den Teilnehmerrekord aus dem Vorjahr. Unter Ihnen auch Yavuz Ögüt und Danny Karolek vom VfL Wolfsburg, sowie Guido Wedekind und Maik Henneberg von den Fightholics. Aus Braunschweig gingen mit Onur Yasar und Pele Gleidson zwei weitere Fightholics an den Start.

Ögüt, der bereits im Vorjahr eine Goldmedaille in der Weißgurtklasse gewann startete diesmal in der anspruchsvollen Blaugurtklasse (-94,3 KG). Hier traf er auf Gegner aus Russland, Deutschland, Polen, Spanien und Algerien. Ögüt wurde bereits im Vorfeld aufgrund seiner Leistungen im Vorjahr in den Deutschlandkader des Brazilian Jiu Jitsu Bund Deutschland berufen und fungierte somit als Repräsentant für den BJJB Deutschland. "In meiner Gruppe waren 25 Wettkämpfer, gekämpft wird im KO-System, d.h. wer verliert ist sofort raus, dementsprechend hoch war der Druck bei allen Teilnehmern", erklärt Ögüt.  Wie hoch der Druck und das Niveau war erfuhren Teamkollege Danny Karolek und Maik Henneberg. Beide mussten sich in der Vorrunde knapp geschlagen geben und schieden somit vorzeitig aus.
Ögüt marschierte zielstrebig ins Finale. Im ersten Kampf gewann er überlegen mit 7:0 Punkten. Die übrigen Kämpfe konnte er vorzeitig durch Submissions (Aufgabegriff) für sich entscheiden. Im Finale musste er sich dem Algerier Kerim Lamiri knapp geschlagen geben. "Mein Gegner versuchte einen "Fuß-Feger" anzusetzen und traf mich dabei mit einem Tritt am Unterschenkel. Der Versuch mich damit zu Boden zu bringen misslang, aber durch den Tritt verletzte ich mich am Nerv, sodass ich das Bein nicht mehr belasten konnte. Deshalb versuchte ich sofort zu Boden zu gehen, landete aber in einer unvorteilhaften Position. Am Ende der Kampfzeit stand es 0:0 aber mein Gegner hatte für eine versuchte Aktion einen sogenannten "Vorteil" bekommen", beschreibt Ögüt. Dieser Vorteil erklärte Lamiri somit zum Gewinner.

"Ich möchte mich an dieser Stelle bei dem Brazilian Jiu Jitsu Bund Deutschland e.V. für das Sponsoring bedanken und hoffe, dass ich auf weiteren internationalen Turnieren als
Kandidat für ein Sponsoring in Frage komme", so Yavuz Ögüt.

Guido Wedekind kämpfte in der Altersklasse Master 5 (ab 50 Jahre) und konnte in seiner 4 Mann starken Gruppe alle Kämpfe vorzeitig beenden. Auch in der anschließendenden OPEN Class konnte ihn niemand stoppen. Am Ende hieß es zwei mal Gold! Onur Yasar konnte mit einer sehenswerten Vorstellung die Goldmedaille in der Weißgurtklasse gewinnen. Pele Gleidson schaffte Bronze in der Lilagurt-Klasse.


BJJ Wolfsburg





 Wolfsburger erfolgreich bei der BJJ EM in Lissabon Deinen Freunden im VZ zeigen.
29
 Wolfsburger erfolgreich bei der BJJ EM in Lissabon Ihren Kontakten auf Xing zeigen.
31
 Wolfsburger erfolgreich bei der BJJ EM in Lissabon Deinen Freunden auf MySpace zeigen.
32
0
Wolfsburger erfolgreich bei der BJJ EM in Lissabon - Auf Twitter teilen.
Wolfsburger erfolgreich bei der BJJ EM in Lissabon - Auf Google Plus teilen.
24


Sei der erste, dem das gefällt